Novemberhilfe kann ab sofort beantragt werden!

Novemberhilfe kann ab sofort beantragt werden!

26. November 2020 Uncategorized 0
Rainer Bischoff Duisburg Rheinhausen

Die Corona-Pandemie hält uns weiter fest im Griff. Viele Branchen müssen durch den Lockdown-light geschlossen bleiben, um der Pandemie Einhalt zu gebieten und die Anzahl der Neuansteckungen zu senken. Um die wirtschaftlichen Einbußen der betroffenen Betriebe abzufedern, hat der der Bund zwei Programme eingeführt, die Novemberhilfe und eine Neustarthilfe für Soloselbständige.

Die wichtigsten Fakten der Novemberhilfe dazu hier auf einen Blick:

  • Mit der Novemberhilfe werden Zuschüsse pro Woche der Schließung in Höhe von 75 Prozent des durchschnittlichen wöchentlichen Umsatzes im November 2019 gewährt.
  • Antragsberechtigt sind sowohl Unternehmer/innen als auch Solo-Selbständige, z. B. aus dem Kulturbetrieb, die direkt oder indirekt durch die für den November getroffenen Corona-Schutzmaßnahmen in ihrer Geschäftstätigkeit eingeschränkt sind.
  • Unternehmer bzw. Selbständige mit größeren Geschäft müssen den Antrag über einen Steuerberater oder Wirtschaftsprüfer einreichen, Solo-Selbständige können die Hilfen direkt ohne Steuerberater o. ä. beantragen.
  • Umsätze, die trotz einer Schließung bzw. Einschränkung dennoch gemacht werden können (z. B. Lieferservice bei Restaurants), werden in Höhe von 25 Prozent des Vergleichsumsatzes im November 2019 nicht angerechnet.
  • Anträge können über https://www.ueberbrueckungshilfe-unternehmen.de/ eingereicht werden, die Freischaltung erfolgt in Kürze. Die Auszahlung erfolgt über die Bundesländer.

Hier finden Sie die wichtigsten Antworten zu den Details des Programms:

https://www.bundesfinanzministerium.de/Content/DE/Standardartikel/Themen/Schlaglichter/Corona-Schutzschild/2020-11-05-faq-ausserordentliche-wirtschaftshilfe.html

Eine zusätzliche Neustarthilfe zahlt Solo-Selbstständigen und Kulturschaffenden eine Betriebskostenpauschale in Höhe von bis zu 5000 Euro, die nicht auf etwaige Sozialleistungen angerechnet werden muss.

Informationen zur Neustarthilfe finden sie unter diesem Link: https://www.bundesfinanzministerium.de/Content/DE/Standardartikel/Themen/Schlaglichter/Corona-Schutzschild/2020-10-29-neue-corona-hilfen.html