Solo-Selbstständige müssen während Corona-Pandemie unterstützt werden!

Solo-Selbstständige müssen während Corona-Pandemie unterstützt werden!

18. August 2020 Duisburg 0
Rainer Bischoff Duisburg Rheinhausen

Der Duisburger SPD-Landtagsabgeordnete Rainer Bischoff kritisiert die Regelungen bei der Soforthilfe für Solo-Selbstständige. Nach mehreren Kontaktaufnahmen von Betroffenen hat der Landtagsabgeordnete eine kleine Anfrage an die Landesregierung gestellt.

„Nach Berichten von Betroffenen in meinem Wahlkreis im Duisburger Westen“, so der heimische SPD-Landtagsabgeordnete Rainer Bischoff weiter, „mehren sich die Zweifel bezüglich der Rahmenbedingen der Soforthilfe. So wurde von Betroffenen berichtet, dass Regelungen im Nachhinein nach der Antragsstellung von Seiten des zuständigen Ministeriums geändert wurden. Zudem sollen bei Solo-Selbstständigen, die Sozialbeiträge nicht angerechnet werden, obwohl diese viel höher sind, als bei Arbeitnehmern. Den Solo-Selbstständigen geht es nicht besser als ArbeitnehmerInnen. Das Resultat ist, dass die Betroffenen sich kaum über Wasser halten können. Daher fordere ich eine Aufklärung dieser Umstände von der Landesregierung. Es sollten keine leeren Versprechungen sein, sondern tatsächliche Hilfe für die Selbstständigen. Solo-Selbstständige müssen während der Corona-Pandemie unterstützt werden!“