Nach Westfleisch-Fall: Unternehmen müssen sich besser um ihre Saisonarbeiter kümmern!

Nach Westfleisch-Fall: Unternehmen müssen sich besser um ihre Saisonarbeiter kümmern!

14. Mai 2020 Uncategorized 0
Rainer Bischoff

Der Vorsitzende der Duisburger SPD-Arbeitnehmer, Rainer Bischoff, fordert anständige Lebensbedingungen für die Saisonarbeiter. Der Westfleisch-Fall mit über 260 positiven Corona-Fällen in Coesfeld hat gezeigt, unter welchen beengten Verhältnissen Saisonarbeiter vor allem aus Südosteuropa hausen. „Dieses Problem kann nicht nur in der Fleischindustrie vorkommen. Saisonarbeiter werden auch in anderen Bereichen mit teils prekären Lebensbedingungen konfrontiert. Auch in Duisburg leben viele Saisonarbeiter aus Südosteuropa in teils beengten Wohnverhältnissen. Daher fordern wir SPD-Arbeitnehmer die Unternehmen auf, darauf zu achten, wie die Lebensbedingungen ihrer Beschäftigten sind. In Corona-Zeiten sind beengte Wohnverhältnisse nicht nur unschön für die Saisonarbeiter, sondern eine Gefahr für uns alle“ , so der Vorsitzende der Duisburger SPD-Arbeitnehmer, Rainer Bischoff.